www.y-Auriga.de

Willkommen auf meiner Homepage

Homepage seit: Juli 1998

Letzte Änderung: 31.08.2013

IYA2009

Zurückliegende Termine 2009

Am 03.01.2009 trafen wir uns um 17:00 Uhr in der Sternwarte von Stefan in Volkach.
Stefan hatte im Rahmen des Internationalen Jahr de Astronomie 2009 (IYA2009) zur Mond und Planeten Beobachtung geladen. Außer Stefan und mir sind auch noch Florian, Jan und Thilo gekommen. Gemeinsam begrüßten wir die ca. 40 Besucher die trotz -8°C die Teleskope belagerten und uns mit Fragen "löcherten".
Stefan hatte im Garten seinen Celestron 12" Dobson aufgebaut und in der Sternwarte konnte mit dem 7" f/9 Asyteria APO beobachtet werden.
Beobachtet wurde: Der Mond, die Venus und die Plejaden. Außerdem noch der Doppelte offenen Sternhaufen
NGC 869 / NGC 884 (h+chi) im Perseus.
Um 17:19:01 Uhr konnten wir den Flare von Iridium 97 mit -5.5mag im Steinbock und um 18:25:25 Uhr den
von Iridium 50 mit -4.7mag im Walfisch bewundern.
Die ganze Zeit über konnten auch noch sehr viele Quadrantiden (Sternschnuppen, Meteore) beobachtet werden deren Maximum genau auf den 03.01.2009 fiel.
Um 19:30 Uhr, nachdem der letzte Besucher gegangen war, beendeten wir diesen ersten Beobachtungsabend in diesem besonderen Jahr.


Der 4. Astrostammtisch fand am 29.01.2009 um 19:00 Uhr im Gasthaus Zum Körbla in Kitzingen statt. Gekommen sind dieses mal Stefan, Thilo, Fabian, Florian, Alfred, Andreas, Siggi, Ralf und ich.
Das erste Thema waren die vielen Zeitungsartikel die wegen dem IYA2009 von uns veröffentlicht wurden. Auch am 29.02.2009 war wieder ein Artikel in der Kitzinger der auch Astrofotos von Alfred, Thilo und Stefan zeigte. Die Fotos in der Zeitung wurde gleich zum Anlass genutzt um in das Thema Fotografie einzusteigen.
Dieses mal ging es um die neue Astrokamera ALccd6 von Stefan der damit schon sehr gute Ergebnisse erzielen konnte. Nach seinen angaben müsste da aber noch einiges mehr drin sein, worauf wir schon sehr gespannt sind. Auch über die neue Astrokamera die sich Sggi bestellt hat und die Ralf in Rauch auflöste ;-) wurde ausführlich besprochen.
Um 20:45 Uhr musste Alfred wegen eines Termins schon los und um 21:45 Uhr gingen auch Stefan, Thilo, Fabian und Florian.
Andreas, Siggi, Ralf und ich blieben noch und sprachen über die verschiedenen Sonnenteleskope von Coronado und LUNT und über die Eigenschaften des DayStar h Alpha Filters den Fabian und Florian in ihrer Schulsternwarte nutzten.
Die Eigenschaften der Montierungen Vixen Sphinx, Skywatcher EQ6 und der Losmandy G11 waren auch noch ein Thema des Abends.
Um 22:45 Uhr beendeten wir den 4. Astrostammtisch und vergasen glatt einen neuen Termin auszumachen, was aber im Forum am Nächsten Tag gleich nachgeholt wurde.


Zum 5. Astro Stammtisch trafen sich am 12.03.2009 um 19:00 Uhr in Volkach Stefan, Thilo, Alfred, Philipp, Bernd, Florian, Fabian, Fabian, Siggi, Alexander und ich.
Alfred brachte ein paar Astro Bücher mit die er sehr empfehlen und günstiger bekommen kann. Darunter das neue Nachschlagewerk des Oculum Verlages "Digitale Astrofotografie" das neue Standartwerk zur Digitalen Astrofotografie. Außerdem noch den "Fernrohrführerschein", auch vom Oculum Verlag, der nicht nur für unsere "Neuen" Mitglieder zu Empfehlen ist.
Ich hatte die letzten zwei Ausgaben der Zeitschrift "Interstellarum" dabei in denen Interessante Artikel zu finden waren, z.B. wie ein Himmelspanorama entsteht oder wie man Live View bei Canon DSLR Kameras zur Astrofotografie nutzen kann.
In der neuen Interstellarum #63 zeigte uns Siggi zwei seiner überaus gelungenen Bilder die veröffentlicht wurden.
Danach diskutierten wir über die Gründe warum der Workshop Teleskope am vergangenen Samstag ausfallen musste und sprachen über einen neuen Termin. Da aber das Wetter immer noch sehr unbeständig und die Bodenverhältnisse schlecht (Matsch) sind verschoben wir den Workshop noch einmal um eine Woche auch wenn für Samstag den 14.03.2009 besseres Wetter gemeldet ist.
Die Langzeitprognose für Samstag den 21.03.2009 sieht vielversprechend aus so dass es dann vielleicht endlich klappen könnte.
Die Nächsten Termine die anstehen sind einmal der 7. Astronomietag am 04.04.2009 und das 3. VTT auf dem Kreuzberg.
Für den 7. Astronomietag beschlossen wir dass wir wieder zwei Veranstaltungen, einmal in Kitzingen (Eherieder Mühle) und einmal in Volkach (Sternwarte bei Stefan) abhalten werden.
Für das 3. VTT überlegten wir uns das dieses mal die Zufahrtsstraßen abgesperrt werden müssen damit die Besucher nicht wieder bis vor die Teleskope mit Fernlicht fahren. Außerdem wurde angeregt das mindestens zwei Personen an jedem Teleskop stehen sollten um den Ansturm der Besucher besser begegnen zu können. Den Gedanken dass wir einen Tag nur für Teleskopbesitzer machen könnten verwarfen wir wieder denn, und da waren alle der Meinung, das VTT soll komplett für die Öffentlichkeit sein.
Jetzt folgten intensive Gespräche über alle möglichen Astronomischen Themen wie z.B. Teleskope, Montierungen, Okulare, Astrofotografie, Sonnenflecken und Weltraumteleskope.
Am Schluss überlegten wir noch einen neuen Termin und Ort für den 6. Astro Stammtisch und einigten uns auf den 07.04.2009 um 19:00 Uhr in Schweinfurt. Den genauen Ort werden die Schweinfurter noch bekanntgeben.
Um 23:30 Uhr beendeten wir den 5. Astrostammtisch bei dem alle wieder der Meinung waren das er sehr gelungen war.


Das Astronomische Frühlings Treffen fand am 21.03.2009 ab 19:00 Uhr auf dem Kreuzberg zwischen Northeim, Sommerach und Volkach statt. Mit dabei waren Alfred, Stefan, Florian, Fabian, Michael und ich.
Aufgebaut waren ein C9,25 auf Vixen Sphinx, ein C8 Orange auf Celestron Gabelmontierung, ein Skywatcher 120/600 FH auf Eigenbaumontierung, ein 8" f/6 GSO Dobson und mein 8" f/5 GSO Newton auf Skywatcher EQ6 SynTrek Goto.
Beobachtet haben wir den Überflug der ISS mit angedockten Space Shuttle Discovery um 20:20 bis 20:26 Uhr, die Venus als sehr schmale Sichel und natürlich Saturn mit den fast geschlossenen Ringen.
Komet Lulin mit 7.9mag in den Zwillingen war auch ein Ziel genauso wie die Paradeobjekte M45 (Plejaden), Melotte 25 (Hyaden) und M1 (Krebsnebel) im Stier, M44 (Praesepe) im Krebs und M42 im Orion.
Außerdem beobachteten wir noch M36, M37, M38 und NGC2281 (offene Sternhaufen) im Fuhrmann. Einen besonderen Blick warf ich auf "meinen" Stern y-Auriga.
Des weiteren waren noch M41 (offener Sternhaufen) im Großen Hund, M3 (Kugelsternhaufen) in den Jagdhunden, M53 (Kugelsternhaufen) im Haar der Berenice und NGC2393 Eskimonebel (Planetarischer Nebel) in den Zwillingen dabei.
Besonders störend empfanden wir einen Skybeamer in Obereisenheim der den gesamten Nordhimmel beleuchtete.
Um 21:30 kamen immer mehr Wolken aus Richtung Norden so das wir unsere Beobachtungen beenden mussten.
Nach dem abbauen der Ausrüstung plauderten wir wie immer noch eine Weile und beendeten diesen kurzen aber sehr schönen Beobachtungsabend um 22:00 Uhr.


7. Astronomietag 04.04.2009

Den 7. Astronomietag am 04.04.2009 hielten Alfred, Wolfgang, Ralf, Andreas und ich in Kitzingen auf der Wiese hinter der Eherieder Mühle in Kitzingen ab.
Als Gäste begrüßten wir Alexander, Horst und Paul mit seinem Patenonkel.
Aufgebaut waren insgesamt 12 Teleskope:
Ein GSO 6" f/5 Newton auf Skywatcher EQ5, ein GSO 8" f/5 Newton auf Skywatcher EQ6 Goto, ein Orion 10" f/5 Newton auf Skywatcher EQ6 Goto und ein Skywatcher 6" f/8 Newton auf Skywatcher EQ3. Ein Meade 10" Lightbridge Dobson, ein Meade LX10 8" f/10 Schmidt Cassegrain auf Skywatcher EQ5, ein Vixen VMC200 8" f/9,75 Cassegrain auf Vixen Sphinx, ein Celestron C9,25 9,25" f/10 Schmidt Cassegrain auf Vixen Sphinx, ein Orion FH 80/600 auf Skywatcher EQ5, ein Vixen ED81 mit Lunt LS50FHa Filter auf Vixen Sphinx, ein TMP APO 110/770 auf Vixen Sphinx und der Historische Refraktor 100/1200, Alter ca. 120 Jahre, auf deutscher Montierung.
Um 14:30 Uhr begannen wir mit dem herrichten der Halle für den Astrovortrag und danach mit dem aufstellen der Teleskope.
Nach und nach trudelten die ersten Besucher ein und bestaunten die Teleskope. Leider war der Himmel bewölkt so das wir uns auf das reine erklären der Teleskope beschränken mussten.
Der Workshop Teleskope lief mehr so nebenher indem ich Paul, Horst und Alexander, unter anderem, das richtige aufstellen der Montierung zeigte. Den Newton von Paul Justierten wir mit einem Laser und natürlich gab es jedemenge Tipps und Tricks rund ums Beobachten wie zB.: Wo finde ich wann welche Objekte. Auch das wir mit unseren Teleskopen außer Sonne, Mond, Planeten und hellen Sternen nur schwarz/weiß sehen musste erklärt werden. Am Schluss gab es noch ein paar Buch, Zeitschriften und Software Tipps und ich denke das vor allem Paul mit viel neuen Input versorgt wurde.
So gegen 17:00 Uhr zeigte sich endlich die Sonne so das wir einige Sonnenbeobachtungen durchführen konnten, leider ist auf der Sonne immer noch nichts los.
Um 18:15 Uhr startete Alfred seinen 30 Minütigen Vortrag "Einführung in die Astronomie" und "Was sehen wir heute Abend am Himmel".
Um 18:30 Uhr war dann auch der Mond frei von Wolken und wir schwenkten alle unsere Teleskope auf ihn. Besonders gut waren die Krater Clavius, Tycho und Copernicus zu sehen.
Nach langen warten konnte gegen 20:30 Uhr Saturn das erste mal gesehen werden der gleich die volle Aufmerksamkeit aller Teleskope auf sich zog.
Leider zogen immer wieder Wolkenbänder durch und verdeckten zeitweise die Beobachtungsbjekte.
Um 22:00 Uhr, nachdem es dann endgültig bedeckt war, gingen die letzten der insgesamt 50 Besucher und wir Beendeten den 7. Astronomietag.

Fazit:
Ein sehr schöner, Interessanter und trotz störender Wolken erfolgreicher Beobachtungstag.

Erkenntnis:
Mond und Planeten sind die Idealen Beobachtungsobjekte für Öffentliche Führungen denn die vielen "Ahs" und "Ohs" bestätigten dies wiedereinmal.
Auch der Workshop, bei dem Anfängern die Grundlegendsten Dinge einmal hautnah am Objekt gezeigt wurden, war ein voller Erfolg.

Der Astronomietag 2010 kann kommen!


Der 6. Astro Stammtisch fand dieses mal in Schweinfurt in der Waldgaststätte Schießhaus am 07.04.2009 um 19:00 Uhr statt.
Teilgenommen haben Florian, Florian, Fabian, Philipp, Marcel, Alfred, Siggi und ich.
Vorher besichtigte ich mit Fabian und Florian die Sternwarte des Walter Rathenau Gymnasiums. Besonders gefallen haben mir kleine beleuchtete Sternbilder die rund um die Kuppel angebracht sind. Die Teleskope und die Montierung sind zwar schon recht schramariert aber sonst machen sie noch einen guten Eindruck, bis auf den Deklinationsmotor ;-). Der Ausblick von der Sternwarte wäre auch sehr gut wenn nicht die vielen Lampen der Industrieanlagen, vor allem im Süden, stören würden. Einen weiteren Besuch im Winter, wenn es wieder eher Dunkel ist, habe ich schon angekündigt.
Um 18:30 Uhr machten wir uns dann auf den Weg zum Schießhaus das mitten im Wald gelegen ist. Völlig überrascht waren wir von der großen Besucherzahl mitten in der Woche. Bei schönem Wetter setzten wir uns an einen großen runden Tisch im freien.
Natürlich begannen sofort die Gespräche mit Themen rund um die Astronomie.
Florian hatte seinen selbstgebauten Canon Fernauslöser dabei der sehr robust und leicht bedienbar ist. Fabian hatte einige ausdrucke von einem Astronomie Workshop im Internet mitgebracht den Stefan Seib zum Thema Astrofotografie schrieb. Philipp brachte das Buch "Der Starhopper, 20 Himmelstouren für Hobby-Astronomen" mit in dem ausführlich beschrieben wird wie man Objekte mit der Starhopping Methode finden kann. Die letzte Interstellarum und das Themenheft Teleskope wurde auch wieder herumgereicht und eifrig durchgeblättert. Besonders der Artikel wie man ein Histogramm richtig interpretiert war sehr interessant und so waren wir auch wieder beim Thema Astrofotografie angelangt.
Mond und Saturn konnte von unserem Tisch aus sehr gut gesehen werden so dass wir ein Teleskop hätten brauchen können.
Die Themen 7. Astronomietag und 1. Workshop Teleskope wurde genauso diskutiert wie das 3. VTT das am 17.04 und 18.04.2009 in Volkach auf dem Kreuzberg stattfindet.
Um 21.45 Uhr beendeten wir den 6. Astrostammtisch und machten vorher noch den Termin für den 7. Astro Stammtisch aus.
Der 7. Astro Stammtisch findet am 14.05.2009 in Kitzingen und der 8. in Würzburg statt.


3. Volkacher Teleskoptreffen (3.VTT) trotz Startschwierigkeiten wieder ein voller Erfolg

Am 17. und 18.04 mussten wir das Volkacher Teleskoptreffen, wegen schlechten Wetters, auf den 24. und 25.04.2009 verschieben.
Das Volkacher Teleskoptreffen fand, dieses Jahr schon zum dritten mal in den Weinbergen zwischen Volkach, Nordheim und Sommerach statt und für Freitag und Samstag war auch endlich gutes Wetter gemeldet.
Am Freitag sollte um 20:00 Uhr Wolkenloser Himmel sein, aber es kam wiedereinmal ganz anders, die Wolken wollten einfach nicht verschwinden.
Trotzdem waren 9 Teleskope und ca. 20 Besucher gekommen die zwar nichts Beobachten konnten aber dafür, für ihr kommen, in vielen Gesprächen über die Technik der Teleskope, der Montierungen und über den Himmel belohnt wurden.
Am Samstag ging es dann bei bestem Wetter um 19:00 Uhr los mit dem aufstellen der Teleskope und Beobachtungen der Sonne, die immer noch völlig Fleckenlos erscheint und Merkur der momentan eine gute Sichtbarkeitsmöglichkeit bietet.
Nach und nach füllte sich der Beobachtungsplatz nahe der Aussichtsplattform mit immer mehr Teleskopen und Besuchern. Insgesamt waren 18 Teleskope und 3 Ferngläser der verschiedensten Bauarten aufgestellt und zwar:
zwei GSO 8" f/5 Newton auf Skywatcher EQ6 mit SynScan Goto
ein GSO 8" f/6 Newton auf Skywatcher EQ6 mit SynScan Goto
ein Celestron C8 f/10 SC Orange auf Vixen Sphinx
ein Orion 14" Newton Dobson
ein Meade 10" ARC auf Vixen Sphinx
ein Celestron 102/500 FH auf GSO AZ3
eine Meade 10" Lightbridge Dobson
ein Orion 80/600 ED auf Celestron ADM mit SynScan Goto
ein TMB 115/805 APO auf Vixen Sphinx
ein Orion 10" Newton auf Skywatcher EQ6 mit SynScan Goto
zwei Coronado 40mm PST auf Fotostativ
ein Meade 16" Eigenbau Dobson
ein Coronado 40mm PST an 100/500 FH auf Astro 5
ein Meade LX10 8" f/10 SC auf Vixen Sphinx
ein Celestron C8 Orange auf Vermessungsstativ - umgebaut mit seitlichem Einblick zum "Celobsen" :-)
ein 80mm Spektiv
ein Fernglas 7x50
ein Fernglas 10x60
und ein Fernglas 15x70
Insgesamt sind ca. 30 Besucher gekommen. Nicht so viele wie im letzten Jahr, aber da wir dieses Jahr (IYA2009) schon sehr viele Events veranstalteten sind wir trotzdem sehr zufrieden und beim Beobachten ist weniger, mehr.
Das Highliht des Abends bildete, wie schon im Vorjahr, Saturn mit seinen Ringen die zurzeit fast ganz geschlossen sind.
Sobald es dunkel genug war kamen viele der schönsten (bekanntere und unbekanntere) DeepSky Objekte an die Reihe.
Als da waren:
Offene Sternhaufen:
M34, M36, M37, M38 und NGC 869/884 - schönstes Objekt NGC 869/884.
Kugelsternhaufen:
M3, M5, M13; M53 und M92. - schönstes Objekt M13.
Planetarische Nebel:
M57, M97, NGC 6826 und NGC 6210 - schönstes Objekt M57.
Doppelsterne:
epsilon Lyrae (Vierfachstern) in der Leier und beta Cygni (Albireo) im Schwan - schönstes Objekt Albireo.
Galaxien:
M49, M51, M59, M60, M63, M64, M65/66, M81/82, M84, M85, M86, M87, M88, M94; M95/96, M99, M100, M104, M106, - schönstes Objekte M81/82.
Gegen 00:30 Uhr, nachdem der letzte Besucher gegangen war, endete das 3. VTT und wir freuen uns schon auf das 4. VTT im April 2010.

Klick mich für großes Bild


Zum 7. Astro Stammtisch trafen sich am 14.05.2009 um 19:00 Uhr in der Pizzeria Triangolo in Kitzingen Andreas, Florian, Fabian, Wolfgang und ich.
In kleiner, aber trotzdem angenehmer Runde besprachen wir wieder allerlei Astronomische Themen.
Andreas erzählte uns dass er vielleicht seine EQ6 durch eine größere / stärkere Montierung ersetzen möchte und Wolfgang von seinem Projekt einer festen Säule in seinem Garten.
Ich hatte die neuesten Interstellarum Zeitschriften dabei und Wolfgang ein neues Buch vom Kosmos Verlag die reichlich Gesprächsstoff lieferten.
Nachdem ich davon erzählte das ich am Samstag im neuen Kinofilm Star Trek 11 war kamen wir auf das Thema Science Fiction und musste feststellen das unsere jüngeren Teilnehmer ;-) Star Trek und so berühmte Filme wie Solaris, Kampf der Welten, Andromeda - tödlicher Staub aus dem All und den besten Film aller Zeiten 2001 - Odyssee im Weltraum nicht kanten. Eine Bildungslücke die unbedingt geschlossen werden sollte. :-)
Nachdem wir besprochen hatten wo der nächste Astro Stammtisch stattfindet beendeten wir den
7. Astro Stammtisch um 22:30 Uhr.


Der 8. Astro Stammtisch am 18.06.2009 begann dieses mal um 18:30 Uhr in der Sternwarte von Ralf in Lindelbach. Gekommen waren Stefan, Thilo, Andreas, Florian, Fabian, Rainer und ich. Ralf zeigte und erklärte uns ausführlich seine Sternwarte und Teleskope und um 19:30 Uhr fuhren wir gemeinsam nach Randersacker in den Gasthof Am Sonnenstuhl. Bei Speis und Drank sprachen wir gleich über allerlei Astronomische Themen wie zB. Montierungen (EQ6, Sphinx), Refraktoren (Williams, Skywatcher, Takahashi), Okulare (Tele Vue Nagler, Panobtic, TSWA) und natürlich über die Astrofotografie mit DSLR und CCD.
Thilo erzählte uns dass er seinen Williams Refraktor gegen einen Takahashi tauschen wird und das er vorher noch Optisch überprüft werden soll. Ralf erzählte dann von seinen Erlebnissen in Sachen Optiktests und von den Schwierigkeiten eine Sternwarte in Namibia zu bauen. Stefan berichtete von seinen Fortschritten mit der "Astro Launch ;-)" und den Einrichtungsgegenständen die er noch dafür benötigt. Andreas hatte noch ein Foto des Orionnebels M42 dabei das recht gut entwickelt wurde.
Die Zeit verging wie immer im Fluge und um 22:30 Uhr ging der 8. Astro Stammtisch auch schon wieder zu Ende.


Am 9 Astro Stammtisch am 07.07.2009 konnte ich leider nicht teilnehmen.


Der 10. Astro Stammtisch fand eigentlich in zwei Etappen statt. Die erste bei der Geburtstagsfeier von Thilo und die zweite beim Volkacher Weinfest.
Am 10.08.2009 feierte Thilo seinen Geburtstag bei sich im Hof in Volkach. Da immer mehr kamen wurde ein richtiger Stammtisch daraus. Mit von der Partie waren natürlich Thilo, Andreas, Florian, Fabian, Siggi, Michael und ich. Die Gespräche gingen wieder über alle möglichen Themen der Astronomie wie zB. Astrofotografie, Sternwartenbau und Equipment. Auch die Sternwarte von Thilo wurde genauestens inspiziert.
Eine Woche später, am 17.08.2009 auf dem Volkacher Weinfest, ging es dann weiter. Hierzu kamen Thilo, Stefan, Fabian, Florian, Jan, Siggi und ich. Da die meisten von uns Frau und Kinder oder Freundin dabei hatten wurden die sonst üblichen Themen der Astronomie nur am Rande angeschnitten, fanden aber auch statt.
Der Höhepunkt des Abends war dann wie alle Weinfestbesucher hunderte Wunderkerzen anzündeten.
Ein Meer von Sternen, sehr stimmungsvoll und passend.


Am 22.08.2009 trafen wir uns wiedereinmal zum gemeinsamen beobachten auf dem Kreuzberg zwischen Sommerach, Nordheim und Volkach.
Das Wetter sah den ganzen Tag über gar nicht so gut aus aber der Wetterbericht meldete ab 20:00 Uhr ein aufreißen der Bewölkung und ab 23:00 Uhr Wolkenlosen Himmel und genau so trat es dann auch ein, sogar etwas früher.
Um 20:00 Uhr war ich als erster oben auf dem Berg mitten in den Weinbergen. Kurz nach mir kam Karsten der das erste mal bei uns dabei war. Er brachte seinen recht guten Skywatcher 6" f/8 Newton auf sehr wackeliger EQ3/2 mit. Mit einer EQ5 oder HEQ5 wäre aus dem Gerät noch deutlich mehr herauszuholen. Dann kam Bernd der genau wie ich seinen GSO 8" f/5 auf EQ6 Goto mitbrachte. Als nächstes kamen Fabian mit einem Celestron 3" f/6 Refraktor und Wolfgang mit einem Celestron 4" f/5 Refraktor beide auf Azimutaler Montierung. Die nächsten die kamen waren Stefan mit dem Binoprojekt #6, Philipp mit seinem großen 14" f/4.6 Orion Dobson und Jan mit seinem 16" f/4 Eigenbau Gitterrohr Dobson. Fünf Besucher, teilweise mit den Beobachtern mitgekommen und teilweise zufällig vorbeigekommen waren auch noch da.
Sobald es Dunkel genug war und die Teleskope nach dem Polarstern eingenordet waren konnte es mit dem Beobachten losgehen. Jeder beobachtete etwas anderes aber über den Abend verteilt hatten wir am ende alle ungefähr das gleiche Programm.
Ich fing an mit Doppelsternen. Als erstes epsilon Leier, der Vierfachstern, den ich schon bei 100fach trennen konnte. Das Bild im 8" f/5 war aber nicht so gut wie im 6" f/8 dafür hatte ich dann bei den DeepSky Objekten Vorteile. So hat jedes Teleskop seinen Himmel und seine Parade Objekte. Albireo im Schwan durfte natürlich auch nicht fehlen.
Als nächstes waren dann die Planetarischen Nebel an der Reihe. Angefangen mit M57 den Ringnebel in der Leier über NGC6210 im Herkules und NGC6826 den Blinkenten PN im Schwan zu NGC6818 im Schützen bis zu M27 den Handelnebel im Füchschen. Anfangs noch etwas schwach wurden die PNs mit zunehmender Dunkelheit immer besser.
Als nächstes wandte ich mich den Offenen Sternhaufen zu. Nur sehr schwach, weil schon sehr tiefstehend, waren M8, M21, M24 und M25 im Schützen zu sehen. Besser ging M16 in der Schlange. Wie immer überwältigend war NGC 884/869 (h&chi) im Perseus.
Den offenen Sternhaufen folgten die Kugelsternhaufen. Zuerst die Paradeobjekte M13 und M92 im Herkules die leicht bis ins Zentrum aufgelöst werden konnten. Nicht mehr so gut, weil auch schon sehr tief, aber trotzdem schön waren M9, M10, M12 und M14 im Schlangenträger und M5 in der Schlange. Nur zu erahnen waren die Kugelhaufen M22 und M28 im Schützen die schon fast am Horizont standen. Ein bemerkenswerter Kugelsternhaufen ist M71 bei dem sich die Experten noch nicht einig sind ob es ein zerstreuter Kugelsternhaufen oder ein konzentrierter offener Sternhaufen ist. Mir kommt er eher wie letzteres vor.
Als nächstes stand wieder einmal ein Komet auf dem Programm und zwar C/2006 W3 Christensen der mit 8.5mag bei der Position RA 20h06m und DEC +18°32' gut zu sehen war. Der Komet hatte eine deutlich ausgeprägte Koma aber ein Schweif war nicht zu erkennen. Für mich war er der 8 Komet und das Highlight des Abends.
Als Galaxien waren sehr gut zu sehen M81 / M82 im Großen Bären und natürlich M31, M32 und M110 in der Andromeda.
Nun ging es zu den etwas schwierigeren Objekten den Galaktischen Nebeln. Angefangen mit NGC6960 / NGC6992 der Cirrusnebel und NGC7000 der Nordamerikanebel im Schwan die mit UHC Filter deutlich und ohne Filter kaum zu sehen waren. NGC6523 der Lagunennebel, nur mit UHC Filter, und M17 der Omeganebel oder Schwanennebel im Schützen mit und ohne UHC Filter waren auch gut zu sehen.
Mittlerweile standen die Planeten Jupiter, Uranus und Neptun hoch genug um einen Blick auf sie werfen zu können. Bei Uranus mit 5.7mag, der grünlich erschien, war das Planetenscheibchen deutlich zu erkennen was bei Neptun mit 7.8mag, der bläulich wirkte, nicht so leicht aber auch zu sehen war.
Jupiter mit seinen -2.9mag war im Teleskop so hell das er richtig blendete. Die vier Galiläischen Monde standen im umkehrenden Fernrohr in der Reihenfolge Ganymed, Io - Jupiter - Europa, Kallisto. Auf Jupiter waren sehr gut mehrere Wolkenbänder und der Große Rote Fleck sehr schön zu sehen. Im Großen Roten Fleck war ein deutlich sichtbarer schwarzer Punkt zu erkennen von dem wir noch nicht wissen was es genau gewesen ist.
Um 01:00 Uhr fingen wir an unsere Teleskope einzupacken und um 01:20 beendeten wir einen sehr schönen Beobachtungsabend.


Zum Tag der offenen Sternwartentür am 12.09.2009 trafen sich ab 17:00 Uhr bei Stefan in Volkach, Florian, Fabian, Rainer, Simon, Thilo, Wolfgang und ich. Als besondere Gäste konnten wir Winfried Berberich, Uwe Schultheiß und Wolfgang Rohr begrüßen.
Stefan baute noch den von Winfried mitgebrachten 102mm Takahashi Refraktor an seine Bauer Montierung an, Florian brachte sein Celestron C8 Orange auf Vixen Sphinx mit, Rainer seien 127mm Meade ED Refraktor auf Vixen GP DII, und ich hatte meinen GSO 8" f/5 Newton auf Skywatcher EQ6 Goto dabei.
Ein Nachwuchs Hobbyastronom hatte noch seinen kleinen Tal Newton auf Tal Montierung mitgebracht denn ich erst einmal mit meinem Laser justierte und gemeinsam haben wir ihn die Handhabung des Instruments erklärt so das er seine ersten Beobachtungen machen konnte.
Im verlauf des Abends kamen immer mehr interessierte Besucher, es waren insgesamt ca. 40 gekommen, die fasziniert von den Geräten und dem was damit zu sehen war viele Fragen stellten.
Beobachtet wurde zB. Epsilon Leier der Vierfachstern in der Leier, die Doppelsterne Mizar und Alkor im Großen Bären und Albireo im Schwan. Außerdem NGC 869 / 884 den Doppelten offenen Sternhaufen im Perseus, den Planetarischen Nebel M27 im Füchschen und die Galaxien M31, M32, M110 in der Andromeda.
Der Star des Abends war aber eindeutig Jupiter. Sehr schön waren mehrere Wolkenbänder und die vier Galileischen Monde Ganymed, Europa, Io und Kallisto zu sehen.
Um 21:12 bis 21:18 Uhr konnten wir gemeinsam mit den vielen Besuchern den Überflug der Raumstation ISS bewundern.
Nachdem der letzte Besucher um 23:15 Uhr gegangen war und wir unsere Geräte abgebaut hatten saßen wir noch bis um 00:15 Uhr in der Sternwarte von Stefan zum Fachsimpeln.
Fazit: Trotz der etwas störenden Bewölkung ein sehr gelungenen Abend.


Am 19.09.2009 trafen wir uns wieder auf den Kreuzberg bei Volkach. Gekommen waren dieses mal Wolfgang mit seinem 10" Meade Lightbridge Dobson, Stefan mit dem Bino #4, Karsten mit seinem Skywatcher Newton 6" f/8 auf EQ3/2, Rainer mit dem Meade 127mm f/7,5 ED auf Vixen GP-D2, und Bernd und ich mit unseren GSO 8" f/5 auf EQ6 Goto. Als Gast war wieder, wie schon am Tag der offenen Tür, ein Nachwuchs Hobbyastronom mit seinem kleinen Tal Newton dabei.
Als wir so ab 19:00 Uhr alle langsam eintrudelten war der Himmel immer noch zur Hälfte bedeckt so das wir erst einmal mit dem aufbauen warteten. Nach und nach wurden aber, wie im Wetterbericht vorhergesagt, die Wolken immer weniger und als Polaris zu sehen war wurden die Teleskope aufgebaut.
Die Beobachtungen begannen mit dem noch sehr tief stehenden Jupiter der später, wie er etwas höher war, zum Höhepunkt des abends wurde. Trotz des Hochnebels und der immer wieder durchziehenden Wolken war Jupiter in eine Schärfe und mit einem Kontrast zu sehnen wie es nur selten der Fall ist. Als besonderes Schmankerl ist noch zu erwähnen das der Jupitermond Kallisto sehr nahe am Jupiter stand und die anderen Mond (Io, Europa, Ganymed) auch sehr gut zu sehen waren.
Als weitere Beobachtungsobjekte sind noch zu nennen die Offenen Sternhaufen NGC 869/884 (h+chi) im Perseus, die Kugelsternhaufen M13 und M92 im Herkules, die Galaxien M81 und M82 im Großen Bären, der Planetarische Nebel M57 (Ringnebel) und der Vierfachstern epsilon Leier in der Leier, die Offenen Sternhaufen M52, M103 und NGC 457 (Eulenhaufen) in der Kassiopeia, die Galaxien M31, M32, M110 und der sehr schöne Doppelstern Almak (goldgelb - blau) in der Andromeda, und der Doppelstern Albireo im Schwan.
Um 20:54 Uhr bis 21:00 Uhr konnte noch ein Überflug der ISS mit -4.4mag beobachtet werden.
Als so um 23:00 Uhr die Wolken stärker wurden beendeten wir den kurzen aber dennoch sehr erfolgreichen (Jupiter, Almak, NGC457) Beobachtungsabend.


Am 24.09.2009 trafen wir uns zum 11. Astro Stammtisch um 19:00 Uhr im Gasthaus Am See in Kitzingen. Gekommen sind dieses mal Andreas, Michael, Fabian, Florian, Rainer, Karsten, Thilo und ich.
Wie immer begannen gleich die Gespräche rund um das Hobby Astronomie. Das Thema Astrofotografie und Bildbearbeitung war genauso wieder dabei wie die Themen Montierungen, Teleskope und Okulare.
In der von mir mitgebrachte Astro Zeitschrift Interstellarum waren auch noch viele interessante Themen zu finden wie zB. das entfernen eines linearen Gradienten mit Hilfe der EBV.
Auf einen Vorschlag von mir hin sprachen wir über die Möglichkeit einen Sky-Qualtiy-Meter, zum messen der Himmelshintergrundhelligkeit anzuschaffen. Nach kurzer Diskussion über den Sinn und Zweck eines solchen Gerätes war schnell klar das wir uns das Sky-Quality-Meter in der Version "L" (mit Linse) anschaffen werden.
Um 21:45 Uhr beendeten wir diesen Astro Stammtisch und beschlossen noch den nächsten wieder einmal in Northeim im Gasthaus Zehnthof abzuhalten.


Am 29.10.2009 trafen wir uns zum 12. Astrostammtisch um 19:00 Uhr im Zehnthof in Nordheim.
Dieses mal war richtig volles Haus denn außer mir sind noch Stefan, Thilo, Wolfgang, Florian, Fabian, Uwe, Ralf, Michael, Siggi, und Karsten gekommen.
Nachdem Getränke uns Essen bestellt waren, das Berner Schnitzel erfreute sich großer Beliebtheit, begannen auch gleich die Diskussionen.
Thilo brachte das SQM-L mit und so konnte es von allen anwesenden erstmals in Augenschein genommen werden. Die Funktion und die verschiedenen Messmethoden wurden kurz besprochen. Als nächster, nach Thilo, nahm ich das SQM-L zum Messen des Kitzinger Himmels mit und danach haben sich schon die Schweinfurter dafür angemeldet.
Auf meinem Laptop, den ich mitgebracht habe, zeigte ich einige Astronomieprogramme die besonders empfehlenswert sind. Zum einen die bekannten Planetarium Software Stellarium und Cartes du Ciel zum anderen ein kleines Programm das die aktuelle Ansicht des Planeten Mars zeigt. Da Mars jetzt langsam auf seine nächste Opposition zu läuft und wieder besser beobachtet werden kann, sieht man so genau was zurzeit auf Mars zu erkennen ist. Als besonders Empfehlenswert zeigte ich noch das Programm Observation Manager. Ein Programm zur Archivierung und Auswertung von Astronomischen Beobachtungen.
Wolfgang hatte sein Netbook dabei auf dem er uns die Möglichkeit zeigte in dem Programm Celestia Objekte, zB. Galaxien, dreidimensional anzusehen. Einen kleinen Film, herstellt aus 300 Aufnahmen mit seiner Canon 1000D, vom lauf der Sterne in einer Nacht, konnten wir als nächstes bewundern.
Auch Michael brachte seinen Laptop mit und zeigte anhand von dem Programm Adobe Photoshop die Möglichkeiten der Astronomischen Bildbearbeitung.
Stefan brachte uns eine Auswahl an von ihm hergestelltem Astronomischen Zubehör, wie zB. eine Säulenverlängerung oder eine Doppelbefestigung, mit und wir konnten uns alle von der Vielfalt und hohen Qualität seiner Produkte überzeugen.
Wolfgang hatte noch zwei Bücher "Der Starhopper" und "Apollo 11", Florian das von ihm mitgestaltete Astroheft "Astrobasics - Astronomie Erleben und Verstehen" und ich die letzten drei ausgaben der Zeitschrift "Interstellarum" dabei die rege durchgeblättert wurden.
Die Gespräche die dadurch entstanden drehten sich um alle nur denkbaren Astronomischen Themen.
Mit der einhelligen Meinung aller anwesenden das der Astrostammtisch wieder einmal sehr gelungen war beendeten wir um 22:00 Uhr diesen und freuen uns schon auf den nächsten.


Der 13. Astro Stammtisch fand am 12.11.2009 um 19:00 Uhr in Kitzingen in der Pizzeria Triangolo statt. Gekommen sind dieses mal Florian, Fabian, Karsten, Andreas, Wolfgang, Thilo und ich.
Das Hauptgesprächsthema drehte sich um den Astronomieclub und das Forum. Bei sachlich und gleichberechtigt geführten Gesprächen wurde nach Lösungen gesucht, die entstandenen Probleme zu beheben, mit dem Ergebnis das ein neues Forum unabhängig von Club und frei für jeden entstehen soll.
Natürlich kamen auch Gespräche über die Astronomie nicht zu kurz. Karsten zeigte uns zB. auf seinem Laptop von ihm, mit einer ans Okular gehaltenen Digitalkamera, gemachte Bilder. Ein weiteres Thema waren die unterscheide zwischen den beiden DSLR Kameras Canon D1000 und D450. Auch der bevorstehenden Abend der offenen Sternwarte im Walter Rathenau Gymnasium Schweinfurt wurde ausführlich besprochen.
Gegen 23:00 Uhr endete ein mit Spannung erwarteter "außergewöhnlicher" Astro Stammtisch.


Der 14. Astro Stammtisch am 16.12.2009 fand dieses mal in Schweinfurt im Restaurant Brazil statt.
Florian, Karsten und ich trafen uns schon um 17:45 Uhr und so nach und nach kamen bis 19:00 Uhr noch Alfred, Fabian, Andreas, Philipp, Uwe und Wolfgang dazu.
Alfred brachte ein Fotobuch seiner Amerikareise und eines mit Bildern aus Kitzingen und Umgebung mit. Besonders beeindruckt haben die Panoramabilder aus Amerika und die Nachtaufnahmen aus Kitzingen die mit der HDR Technik (HDR = High Dynamic Range) aufgenommen wurden.
Philipp hatte verschiedene Karton Bausätze von AstroMedia im Gepäck die neugierig begutachtet und besprochen wurden wie zB. ein Tischplanetarium, eine Ring Sonnenuhr und einem Spektrometer.
Eine von Karsten mitgebrachte Ausgabe (01/2010) der Zeitschrift Sterne und Weltraum machte seine Runde und wurde rege durchgeblättert.
Die Gespräche die entstanden gingen zB. von der immer mehr zunehmenden Lichtverschmutzung, Wolfgang zeigte uns auf seinem Netbook ein Bild der Erde bei Nacht, über die Beobachtung bei Minusgraden bis zum Thema Sinnvolle Teleskopgröße bei unserm Nachthimmel.
Kurz vor 22:00 Uhr beendeten wir unseren "Weihnachts" Astro-Stammtisch in der Hoffnung uns bald bei besseren Wetter wiedereinmal zum Beobachten treffen zu können.

 

Zurück zu Zurückliegende Termine

Klick mich  = Klick mich   |   Klick mich  Impressum   |   Klick mich  Wichtiger Hinweis   |   Klick mich  Changelog   |   Klick mich  Link auf y-Auriga   |   © Ulf Fiebig