www.y-Auriga.de

Willkommen auf meiner Homepage

Homepage seit: Juli 1998

Letzte Änderung: 21.02.2014

Zurückliegende Termine 2010

Der 15. Astro Stammtisch fand am 28.01.2010 um 19:00 Uhr in Kitzingen im Gasthaus zum See statt.
Von 15 angemeldeten konnten trotz des vielen Schnees 11 kommen und zwar Alfred, Wolfgang, Florian, Fabian, Ralf, Uwe, Thilo, Stefan, Michael, Christian (den wir zum ersten mal begrüßen durften) und ich.
Wegen der großen Teilnehmerzahl bildeten sich schnell zwei, drei kleinere Gruppen mit ständig wechselnder Besetzung.
Ralf brachte uns das neue 100° 14mm Okular der Firma Explore Scientific mit das preislich etwas unter dem Televue Ethos 13mm liegt. Mit 850g und 2" Anschluss ein ganz schöner Brocken. Zum Vergleich Televue Ethos 13mm 530,- Euro mit 590g und Ethos 17mm 656,- Euro mit 725g.
Wolfgang brachte uns von seinem Kurzurlaub in England zwei Astrozeitungen (Astronomy Now und Sky at Night) und ein kleines Buch über die Sternwarte in Greenwich mit. Die Astrozeitungen sind vergleichbar mit den in Deutschland erhältlichen und das Buch zeigte sehr schön die Entwicklungsgeschichte und die Teleskope der Greenwicher Sternwarte.
Die Gespräche in den verschiedenen runden gingen wieder über alle nur erdenklichen Astronomischen Themen wie zum Beispiel Okulare, Teleskope, Montierungen und natürlich kam auch die Astrofotografie nicht zu kurz.
Wie immer verflog die Zeit viel zu schnell, so das wir um 22:45 Uhr den 15. Astro Stammtisch beendeten aber nicht bevor wir den Termin für den nächsten ausgemacht hatten.
Der 16. Astro Stammtisch findet am 25.02.2010 um 19:00 Uhr in den Zehnthof Weinstuben in Nordheim statt.


Zum 16. Astro Stammtisch trafen sich am 25.02.2010 um 19:00 Uhr in den Zehnthof Weinstuben Nordheim Florian, Fabian, Thilo, Karsten, Uwe, Winfried, Ralf, Michael, Christian, Wolfgang, Siggi, ich und zum ersten mal Mareike.
Bei gutem Essen gingen auch gleich die Gesprächsrunden über die Astronomie im allgemeinen und das nötige Zubehör im besonderen los.
Wie immer bei einer so großen Beteiligung bildeten sich schnell kleinere Grübchen mit wechselnder Besetzung.
Mehrere Okulare und ein Filter machten die Runde wie zB. ein Baader Hyperion Zoom 8-24mm, ein Meade der Serie 5000 mit 26mm und ein TS Planetary HR 5mm sowie der Baader Solar Continuum Filter.
Auch wurden wieder viele Zeitschriften und Bücher herumgereicht. Der Deep Sky Reiseführer, das Journal für Astronomie, die Sterne und Weltraum und die Interstellarum.
Karsten hatte sein Laptop dabei und zeigte uns verschiedene Astroprogramme wie zB. Cartes du Ciel oder Fitswork. Da Thilo einen USB Stick mit den Rohdaten seines besonders gelungenen Mars Bild dabei hatte konnten wir eindrucksvoll sehen was alles mit der Modernen EBV möglich ist.
Bei intensiven Gesprächen verging wie immer die Zeit viel zu schnell und um 23:00 Uhr beendeten wir den 16. Astrostammtisch nicht bevor wir den Termin für den nächsten kurz besprachen. Der 17. Astro Stammtisch findet Ende März in Richtung Würzburg statt.
Der genaue Termin und Ort wird wie immer im Forum bekanntgegeben.

Mein Fazit: Wieder ein gelungener Stammtisch Abend.


Am 30.03.2010 um 19:00 Uhr begann der 17. Astro-Stammtisch, dieses mal im Restaurant Sonnenstuhl in Randersacker.
Teilgenommen haben: Mareike, Thilo, Andreas, Florian, Fabian, Wolfgang, Karsten, Alexander, Christian, Michael, Jens, Sigi, Uwe und ich. So viele wie noch nie!
In gemütlicher Runde, bei gutem Essen und Trinken, begannen, umrahmt von den Blitzen des herannahenden Gewitters, auch gleich die Gespräche zu allen Themen der Astronomie.
Bei der großen Anzahl der Teilnehmer bildeten sich wie immer zwei, drei kleinere Gruppen mit wechselnder Besetzung.
Uwe hatte sein Beobachtungslogbuch dabei in dem wir seine Mars Zeichnungen bestaunen konnten. Außerdem zeigte er uns eine Skizze über das Mögliche aussehen seiner geplanten Sternwarte. Die anwesenden Sternwartenbesitzer steuerten auch gleich viele hilfreiche Tipps zum Bau einer Sternwarte bei.
Wolfgang brachte ein neues Buch vom Oculum Verlag "Die Sonne" mit, Karsten die neueste Sterne und Weltraum und ich die Aktuelle Interstellarum in denen eifrig geblättert wurde.
Wolfgang zeigte uns auf seinem kleinen Netbook wie man mit Registax, Giotto und Gimp ein mit der Alccd5 aufgenommenes Avi vom Mond bearbeitet. Schritt für Schritt gingen wir die einzelnen Bearbeitungspunkte durch und sahen so sehr schön wie sich das Bild des Mondes langsam verbesserte. Die einzelnen Schritte notierte ich mit und werde sie demnächst ins Forum stellen.
Wie immer kam natürlich auch das Thema Astro-Fotografie nicht zu kurz wie zB. die verschiedenen CCD Kameras, DSLRs, LRBG Filter und LRBG Aufnahmetechniken.
Um 22:00 Uhr beendeten wir den 17. Astro-Stammtisch und legten den Termin für den nächsten auf Donnerstag 29.04.2010 um 19:00 Uhr in Schweinfurt.


Am 06.04.2010 trafen wir uns zum gemeinsamen Beobachten um 19:00 Uhr auf dem Iffigheimer Berg (368m) bei Nenzenheim. Wir das waren Wolfgang, Jürgen, Rainer, Fabian und ich.
Der Beobachtungsplatz liegt sehr gut vor Streulicht geschützt von Wald und Feldern umgeben. Eine Schutzhütte mit Tisch und Bänken sowie ein Grillplatz sind auch vorhanden.
Nachdem wir unsere Teleskope aufgebaut hatten und es dunkel genug war ging es mit der Beobachtung von Venus und Merkur los.
Die immer mehr zunehmende Dunkelheit ließ uns einen sehr dunklen Himmel und ein gutes Seeing erkennen.
Die nächsten Beobachtungsobjekte waren Saturn, der sich sehr scharf mit deutlich sichtbaren Wolkenbändern und zwei Monden (Titan und Rhea) uns zeigte und Mars bei dem außer der andeutungsweise sichtbaren Polkappe nichts zu sehen war.
Als nächstes waren die offenen Sternhaufen M36, M37 und M38 im Fuhrmann an der Reihe genauso wie NGC 869/884 h+chi im Perseus sowie NGC457 der Eulenhaufen in der Kassiopeia. Alle sehr beeindruckend besonders M37 und NGC457 haben mir sehr gut gefallen.
Als Galaktischen Nebel hatten wir natürlich M42 im Orion im Programm der deutlich abgegrenzt mit schönem Trapez sich zeigte.
Die Kugelsternhaufen M3 in den Jagdhunden, M53 im Haar der Berenike und M13, M92 im Herkules durften selbstverständlich auch nicht fehlen. Wie immer ein Genuss.
Als nächstes stand Galaxienhopping auf dem Programm.
Angefangen mit M51, M63, M94, M106, NGC4449 und NGC4631 in den Jagdhunden weiter zu M64 und NGC4631 im Haar der Berenike über die Sombrero Galaxie M104 in der Jungfrau zum Leo Triplett M65, M66 und NGC3628 sowie dem Leo Quartett M95, M96, M105 und NGC3384 im Löwen. Hier empfand ich das Leo Triplett und des Leo Quartett am beeindruckendsten.
Um 23:30 Uhr, nachdem leichter Hochnebel und ein sehr kalter Wind mit gefühlten 0°C und echten 5°C immer stärker aufkam, packten wir unsere Sachen zusammen und beendeten diesen sehr schönen Beobachtungsabend mit der Gewissheit das dieser Beobachtungsplatz von uns nicht das letzte mal besucht wurde.

Fazit: Das schönste am gemeinsamen Beobachten ist das gemeinsame Beobachten.


8. Astronomietag 24.04.2010

Der 8. Astronomietag in Kitzingen fand, bei herrlichen und bestem Beobachtungswetter, am 24.04.2010 ab 14:00 Uhr auf der Wiese hinter der Eherieder Mühle statt.
Teilgenommen hatten Alfred, Andreas, Fabian, Florian, Jürgen, Ralf, Rainer, Rudi, Stefan, Thilo, Wolfgang und ich mit den Teleskopen:
Celestron C9,25, Vixen VMC 200L und Meade 100/1000 FH auf Vixen Sphinx
Skywatcher 80/600 und Meade 40mm PST auf Astro5
Celestron C8 auf Vixen Sphinx (von Alfred)
4,5" f/7.9 Bresser Selbstbau Dobson.
Vixen ED 102/660 und Celestron C8 Orange auf Vixen Sphinx
Skywatcher Maksutov 100/1300 auf EQ2
Vixen VMC 200L und Meade 100/1000 FH (von Alfred) auf Vixen Sphinx
Meade 127/952 auf Celestron CGEM
8"f/6 Galaxie Dobson
Skywatcher 80/600 mit Lund h-alpha System auf Skywatcher HEQ5
Astroprofessionell 102/714 ED Selbstbau Bino auf Meade Gabelmontierung
Skywatcher 66/400 Equinox ED auf Fotostativ
Celestron 80/600 ED auf Celestron CAM und Meade 10" Lightbridge Dobson
8"f/5 GSO auf Skywatcher EQ6
Das sind insgesamt 17 Teleskope auf 13 verschiedenen Montierungen.
Nach dem aufbauen richteten wir unsere Teleskope zuerst auf die Sonne und die langsam eintrudelnden Besucher konnten eine blankgeputzte Scheibe sehen. In den Speziellen h-alpha Teleskopen von Alfred und Stefan konnten kleine Protuberanzen am Sonnenrand beobachtet werden.
Florian, der das Goto seiner Vixen Sphinx auch auf der Sonne Eichen kann, konnte dadurch Venus am Tag anfahren. Da ich direkt neben ihm aufgebaut hatte richtete ich mein Teleskope per Augenmaß nach der Stellung von Florians Teleskop aus und nach ein paar versuchen konnte ich so auch die Venus finden. Venus zeigte uns ein nicht ganz beleuchtetes Scheibchen.
Zwischen 14:00 Uhr und 17:00 Uhr kamen ca. 30 Besucher und danach wurde es bis 19:00 Uhr etwas ruhiger, nur vereinzelt kamen noch ein paar.
Ab 19:00 Uhr, nachdem wahrscheinlich alle beim Abendessen waren, strömten die Besucher wieder zahlreich zu unserer Veranstaltung so das bis zum Ende ca. 100 kamen.
Weiter ging es mit dem ca. dreiviertel beleuchteten Mond, der inzwischen aufgegangen und schon hoch genug gestiegen war.
Mit der immer mehr zunehmenden Dunkelheit konnte nun auch Saturn mit der aktuellen Ringkantenstellung und drei Monden (Titan, Reha, und Iapetus) und Mars beobachtet werden.
Die versuche DeepSky Objekte wie zB. M51 oder M101 scheiterten am hellen Mond, nur M81/M82 oder M13 gingen ein wenig aber nicht sehr eindrucksvoll.
Nach den versuchen ein paar offene Sternhaufen zu zeigen, die auch nicht besonders waren, blieben wir hauptsächlich bei Mond, Saturn und Mars womit sich die mittlerweile zahlreichen Besucher voll und ganz zufrieden zeigten, was die vielen "Ahs" und "Ohs" bewiesen.
Eine weitere Attraktion waren die Raketenstarts von Jürgen. Er ließ, über dem Tag verteilt, drei Selbstbauraketen mit Schwarzpulver Treibsatz und 2 Raketen mit Wasser (unter Druck) steigen.
Alfred zeigte ein paar interessierten Besuchern in der Halle zwischendurch noch seine Astro-Präsentation und erklärte dabei das Universum.
Um 23:30 Uhr, nachdem die letzten Besucher gegangen waren beendeten wir den 8. Astronomietag 2010 und freuen uns schon auf den nächsten 2011.

Klick mich für großes Bild


Der 18. Astro-Stammtisch fand am 29.04.2010 um 19:00 Uhr im Café und Restaurant Disharmonie in Schweinfurt statt.
An diesem Astro-Stammtisch sollte es eine kleine Sensation gegeben, aber der Reihe nach.
Gekommen waren dieses mal Fabian, Florian, Alfred, Andreas, Reiner, Rudi, Mareike, Ralf, Uwe, Winfried und ich.
Direkt am Main gelegen saßen wir mit Blick auf den großen Fluss. Das Essen war sehr gut, äußerst reichlich und Preislich normal.
Die Gespräche gingen wie immer um alle Möglichen Themen der Astronomie mit allen was dazugehört.
Alfred brachte uns zwei selbstgemachte Fotobücher mit unterschiedlichen Themen mit und ich hatte das Aktuelle Interstellarum Sonderheft "Astro-Reißen" und meine Beobachtungsbücher dabei.
Nach eine Weile ging Winfried zu einen anderen (sauberen) Tisch, öffnete vorsichtig eine Kartonverpackung und heraus kamen mehre original Drucke der Erstausgabe der Uranometria Johann Bayers von 1603. Wir trauten unseren Augen kaum, solch berühmte und wertvolle Blätter nicht nur zu sehen sondern auch berühren zu durften. 407 Jahre Astronomiegeschichte lagen vor uns, wer hatte schon alles diese Blätter in den Händen gehalten, was haben diese Blätter schon alles "gesehen und erlebt"?
Winfried erklärte uns sein Projekt die Uranometria mit Hilfe von Originalen der Erstausgabe zweibändig neu aufzulegen, von der Idee bis zur Ausführung, eine Wahnsinns Geschichte.
Nicht nur wegen dem außergewöhnlichen Ereignis, sonder auch wegen den anregenden Gesprächen ging dieser Astro-Stammtisch wiedereinmal schnell, so gegen 22:45 Uhr, zu Ende.


Am 27.05.2010 fand der 19. Astro-Stammtisch in der Pizzeria Gasthaus am See um 19:00 Uhr in Kitzingen statt.
Gekommen waren dieses mal, Alfred, Florian, Rainer, Ralf, Uwe, Winfried, Karsten, Christian, Mareike, Jürgen, Martina, Rudi und ich.
Rudi hatte schon im Vorfeld darum gebeten das jeder, wenn möglich, sein Fernglas mitbringt zwecks Vergleichstest, da er sich ein neues Nikon Fernglas gekauft hatte. Nach genauester Begutachtung der verschiedenen Modelle gingen einige von uns hinaus um sie in Natura zu testen, war schon ein lustiges Bild wenn da fünf Mann und eine Frau auf der Straße stehen und mit Ferngläsern die Umgebung inspizieren ;-)
Bildbearbeitung mit Photo Shop und CCDStack war ein weiteres Thema des Abends. Ralf und Rudi konnten uns einige Tricks zeigen wie man ein Astrobild bearbeiten kann.
Zwei Astrozeitungen machten auch wieder die Runde. Karsten hatte das neueste Sterne und Weltraum Extra - Exoplaneten und ich die Aktuelle Interstellarum dabei.
Einen Zeitungsausschnitt aus der Kitzinger zum Thema Lichtverschmutzung (ein Dorf in Österreich will sich ihren Nachthimmel von der UNESCO zum Welterbe ernennen lassen) und einige Infoblätter von letzten Astronomietag hatte ich auch noch mitgebracht, die jeder bei bedarf mitnehmen konnte.
Uwe brachte den neuen Deep Sky Beobachteratlas mit, ein Riesen Teil, Größe ca. 30x20x5cm und locker 2kg schwer mit genausoviel Inhalt.
Neben allerlei verschiedener Astronomiethemen kam auch das Gespräch auf das Thema T-Shirt bedrucken.
Florian und ich hatten einige Vorschläge auf Papier dabei und Karsten hatte schon mal einen Probedruck anfertigen lassen, so konnte man sich vorstellen wie sie vielleicht mal aussehen werden.
Die meiste Zustimmung hatte folgender Vorschlag:
Vorne der Name und hinten die Aufschrift Forum Stellarum - Astronomie in Franken, angeordnet so wie im Forum, Schriftart Good Times. Als Bild könnte sich dann jeder aussuchen was er gerne hätte, also zB. ein Teleskop, einen Planeten, ein Sternbild usw.
Seitlich am Ärmel die Internetadresse - www.forum-stellarum.de.
Das ganze auf T-Shirts, Polos und Sweetshirt gedruckt, im Flock Druck verfahren. Preislich werden wir ca. bei 20,- bis 30,- Euro liegen.
Um 23:00 Uhr beendeten wir wiedereinmal eine ereignisreichen Astro-Stammtisch.


Der 20. Astro-Stammtisch am 25.06.2010 war nicht nur ein Jubiläumsstammtisch sondern gleichzeitig das
1. Astro-Stammtisch Sommerfest 2010.
Stattgefunden hat er bei Wolfgang im Garten der für Tische, Stühle, Bänke, Grill mit Kohle und gekühlte Getränke gesorgt hatte.
Außer Wolfgang mit Familie waren noch Jürgen und Martina, Reiner, Florian, Rudi, Mareike, Michael, Uwe, Winfried, Ralf, Karsten, ich und zum ersten mal Jörg und Frank gekommen.
Begonnen hatten wir so um 19:00 Uhr. Pünktlich dazu hat es auch angefangen zu Regnen und so sind wir kurzer Hand in die Garage von Wolfgang umgezogen. Nach und nach kamen immer mehr Grill und Astrofreunde und schon bald roch es nach gegrillten Steaks und Bratwürsten. Einige hatten noch Salate, Baguette und Nachtisch mitgebracht sodass einem gemütlichen Grillabend nichts mehr im Wege stand.
Nachdem es langsam Dunkel wurde und wir mit dem Essen so ziemlich fertig waren riss auch der Himmel wieder auf und so konnte bei einem fast Wolkenlosen Himmel beobachtet werden.
Rudi hatte seien neue EQ6 dabei auf die er seinen 8" f/6 Dobson geschnallt hatte, Jörg brachte seinen neuen 8" f/6 Dobson, Frank sein Meade 2080, Reiner, sein Refraktor 60/600, Karsten seinen 6" f/8 Newton sowie Jürgen seinen 4" f/10 Mak mit. Wolfgang stellte auch noch seine Geräte (10" Lightbridge, Meade 8" SC) auf und nachdem Ralf noch ein 60 mm Bino auf Berlebach Planet und ich mein Fernglas 7x50 ausgepackt haben konnte sogar ein kleines Teleskoptreffen veranstaltet werden.
Der aufgehende Vollmond und die sehr feuchte Luft mit aufziehenden Nebel machten zwar DeepSky Beobachtungen fast unmöglich aber das tat der äußerst guten Stimmung keinen Abbruch. Doppelsterne und natürlich der Mond, der durch den natürlichen H2O-Filter (Hochnebel ;-) sogar sehr gut zu beobachten war, waren dieses mal die besten Beobachtungsobjekte.
Während dem Beobachten ergaben sich natürlich wie immer sehr viele sehr Interessante Gespräche rund ums Thema Astronomie, Beobachtungstechniken und Instrumente.
Um 01:00 Uhr beendeten wir diesen 20. Astro-Stammtisch / das 1. Astro-Stammtisch Sommerfest 2010 das allen Teilnehmern viel Spaß gemacht hat.


Am 21. Astro Stammtisch am 29.07.2010 konnte ich leider nicht teilnehmen.


Am 11.09.2010 trafen wir uns auf dem Iffigheimer Berg bei Nenzenheim um 19:30 Uhr zum gemeinsamen Beobachten des Spätsommerhimmels.
Gekommen waren Wolfgang (Meade Lightbridge 10" Dobson), Jörg (Galaxy 8" f/6 Dobson), Jürgen und Martina (Skywatcher 6" f/8 Dobson), Mark und sein Bruder (Skywatcher 6" f/5 Dobson), Frank (Meade 8" f/10 SCT2080 auf Meade Gabelmontierung und ich mit meinem GSO 8" f/5 Newton auf Skywatcher EQ6 Goto.
Stefan kam noch als Besucher um den Beobachtungsplatz mal zu sehen.
Bei Einbruch der Dunkelheit richteten sich alle Teleskope erstmal auf Jupiter der mit -2.9mag strahlend hell in den Fischen stand. Im Teleskop wurde man regelrecht geblendet so das Graufilter zum Einsatz kamen. Auf Jupiter konnten sehr gut viele Einzelheiten gesehen werden zB. auch dass das Südliche Äquatorialband (SEB) zur Zeit fehlt. Die vier hellen Galiläischen Monde Kallisto, Io (rechts von Jupiter) und Europa, Ganymed (links von Jupiuter) waren auch bestens zu erkennen sogar ein Größenunterschied konnte deutlich ausgemacht werden.
Mit einem kurzen Schwenk auf Uranus mit 5.7mag (grünlich, bläulich in den Fischen) der ganz nahe bei Jupiter stand und auch auf Neptun mit 7.8mag (bläulich im Steinbock) konnten auch die am weitesten entfernten Planeten beobachtet werden.
Als nächstes standen Doppelsterne auf dem Programm: Almak in der Andromeda (Gold, Blau ähnlich Albireo), Albireo im Schwan, Epsilon in der Leier (Vierfachstern) und Mizar / Alkor im Großen Wagen.
Beobachtet wurden neben Offenen Sternhaufen: M16 mit Adlernebel IC4703 in der Schlange, M11 Wildentenhaufen im Schild, NGC884/869 h und chi im Perseus und NGC457 Eulenhaufen in der Kassiopeia
auch Kugelsternhaufen: M13 im Herkules, M2 im Wassermann, M15 im Pegasus und M71 im Pfeil.
Nebeliges sollte nicht fehlen: M27 Handelnebel im Fuchs, M57 Ringnebel in der Leier, NGC6992/5 mit IC1340 (Cirrusnebel - östlicher und südlicher Teil) NGC6960 (Cirrusnebel - westlicher Teil - Sturmvogel) im Schwan sowie die Galaxien M31, M32, M110 in der Andromeda und M81, M82 im Großen Wagen.
Die besonderen Highlights des Abends waren eindeutig der Supernovaüberrest NGC6992/5 - IC1340 - NGC6960 Cirrusnebel der mit UHC oder OIII Filter so klar zu sehen war wir lange nicht mehr, sowie das Milchstraßenband das einfach nur Atemberaubend schön in allen Einzelheiten gesehen werden konnte.
Um 24:00 Uhr beendeten wir diesen wirklich beeindruckend Beobachtungsabend.


Am 23.09.2010 trafen wir uns zum 22. Astro-Stammtisch um 19:00 Uhr im Restaurant Sonnenstuhl in Randersacker.
Gekommen waren Rekordverdächtige 19 Teilnehmer und zwar Wolfgang, Jörg, Florian, Fabian, Andreas, Karsten, Thilo, Stefan, Jürgen, Martina, Mareike, Ralf, Michael, Christian, Frank, Rudi, Winfried, Uwe und ich.
Wie immer bei so großen Gruppen bildeten sich schnell kleinere Gesprächsrunden mit den verschiedensten Astronomiethemen.
Besonders hervorzuheben wären die Jupiterzeichnungen von Uwe die fast schon als Referenzbilder für die Jupiterfotografien genommen werden können die auch auf den mitgebrachten Notebooks bestaunt werden konnten.
Da der Abend ganz im Zeichen Jupiters stand wurden sogleich richtiggehend kleine Workshops gegründet bei denen die Bildbearbeitung mit Registax, Giotto, Photoshop und Gimp gezeigt wurde.
Wenn nicht irgendwann die Akkus der Computer schlapp gemacht hätten wären wir bestimmt nicht so schnell losgekommen denn um 22:30 Uhr gingen einige von uns noch zu Ralf in die Sternwarte der uns zu einer kleinen Führung eingeladen hatte.
Leiter waren immer wieder Wolken im weg und auch das Seeing ließ zu wünschen übrig sodass Jupiter nur Augenblicksweiße gut zu sehen war. Ralf überbrückte aber gekonnt die Wartezeit mit einem interessanten Vortrag über die Entstehung seine Sternwarte, der Montierung und den darin stehenden Teleskopen.
Um 23:30 Uhr klang dann so langsam dieser Astro-Stammtisch aus mit der Hoffnung das am kommenden Samstag den 02.10.2010 das Wetter zum geplanten Beobachtungstreffen auf dem Volkacher Kreuzberg gut sein würde.


Der 23. Astro-Stammtisch fand am 29.10.2010 in Gerchsheim im Gasthof Badischer Hof um 19:00 Uhr statt.
Gekommen sind dieses mal Winfried, Uwe, Bernhard (ein Astrofreund von Uwe), Gerhard, Mareike, Jürgen, Martina, Siggi, Fabian, Florian, Wolfgang und ich.
Der 23. Astro-Stammtisch sollte wieder einmal ein besonderer werden da Winfried zum Diavortrag über seine Reise nach Namibia eingeladen hatte.
Zuerst verteilte Florian die von ihm mitgebrachten Forum Stellarum T-Shirts, Polo-Shirts und Sweat-Shirts, inklusive einer kleinen Modenschau mit der Hilfe von Wolfgang ;-) und nach reichlichem und gutem Essen begann Winfried um 20:00 Uhr mit seinem Vortrag.
Dabei zeigte er sehr eindrucksvolle Bilder über das Land, die Menschen und der Natur Namibias. Anschaulich erläuterte er jedes Bild und so manche Anekdote brachte uns zum schmunzeln. Die Geologische Entstehungsgeschichte wurde genauso ausführlich behandelt wie die Kulturelle und Politische.
Besonders interessant fand ich seine Ausführungen über die Astro-Farmen die er besuchte. Er erklärte die Lage, die Ausstattung und die vorhanden Teleskope. Sehr aufschlussreich waren auch seine Bemerkungen zur Leitung der Farmen.
Einige Astro-Bilder, die während den Nächtlichen Beobachtungen angefertigt wurden, zeigte uns wiedereinmal eindrucksvoll was alles mit einem Dunklen, noch nicht Lichtverschmutzten Himmel, möglich ist.
Nach kurzweiligen 2,5 Stunden ging der Vortrag mit einem Bild des Sonnenuntergangs in Namibia zu Ende.
Anschließend redeten wir noch über den Vortrag und allerlei anderen Astronomischen Themen bis wir den
23. Astro-Stammtisch um 23:45 Uhr beendeten.


Am 24. Astro Stammtisch am 19.11.2010 konnte ich leider nicht teilnehmen.


Zum 25. Astro-Stammtisch trafen sich am 09.12.2010 Florian, Andreas, Wolfgang und ich im Gasthaus am See in Kitzingen um 19.00 Uhr.
In gemütlicher Runde wurde so manches Astrothema (Falt,- und Fagottrefraktoren, Wolfgangs neues C9,25, wie unterscheidet man einen APO von einem ED, Montierungen und Steuerungen usw.) besprochen und um 22:15 Uhr ging dieser Jubiläums,- Weihnachts,- Winter - Stammtisch bei starken Shneefall zu Ende.

 

Zurück zu Zurückliegende Termine

Klick mich  = Klick mich   |   Klick mich  Impressum   |   Klick mich  Wichtiger Hinweis   |   Klick mich  Changelog   |   Klick mich  Link auf y-Auriga   |   © Ulf Fiebig