Mond am 26.02.2015, 19:59:43 Uhr MEZ
ASI120MC mit UV/IR Filter und 2,7x Barlowlinse am Reflektor 10" f/5, 1540 Bilder (AVI)
Aufaddierung & Nachbearbeitung mit AutoStackert 2.3.0.21, Fitswork 4.46 und PS CS2 9.0.2

Mond
 

Zu sehen ist der große Krater Ptolemaeus, mit dem kleinen Krater Ammonius.
Oberhalb von Ptolemaeus liegen die Krater Herschel, Spörer und Flammarion und unterhalb von ihm
der Krater Alphonsus in dem die Sonde Ranger 9 gelandet ist.
Oben in der Mitte ist noch zur Hälfte der Krater Réaumur mit der Rille (Rima Réaumur) zu erkennen.
Links oben ist der Krater Hipparchus mit dem Krater Horrocks zu finden und links davon der Krater Gylden.
In der Mitte zwischen Ptolemaeus und Hipparchus befindet sich der Krater Müller mit einer
markanten Kraterkette.
Links in der Mitte sieht man den Krater Halley und schräg darunter den Krater Albategnius
mit dem Krater Klein.
Unterhalb von Albategnius kann noch den Krater Parrot und die Hälfte des Kraters Vogel gesehen werden.

 

Norden ist oben.

 

Klick michFenster Schließen